AMAD

"Archivum Medii Aevi Digitale - Specialized open access repository for research in the middle ages"
 To submission
AMAD BETA logo
Please use this identifier to cite or link to this item: https://www.amad.org/jspui/handle/123456789/167260
Date: 2019
Title: Der Lübecker Goldgulden von 1341. Krisen, Pest und 'deutsche Hanse'. Lübeck im 14. Jahrhundert
Author: Hammel-Kiesow, Rolf
Series/Report no.: Zeitschrift für Lübeckische Geschichte 99 (2019), S. 64–93
Abstract: Der Beitrag befasst sich mit dem Lübecker Goldgulden, der zwischen 1341 und 1371, dann wieder seit Beginn des 15. Jahrhunderts und bis 1675 in Lübeck geprägt wurde. Das 1340 erhaltene kaiserliche Goldmünzenprivileg war das erste, das eine Stadt nördlich der Alpen erhielt. Gezeigt wird ausgehend von der Münzprägung, welche wirtschaftliche und politische Bedeutung die Stadt Lübeck im 14. Jahrhundert hatte. Auch die Repräsentation und Selbstwahrnehmung der Stadt werden thematisiert.
The article deals with the Lübeck gold guilder, which was minted in Lübeck between 1341 and 1371, then again from the beginning of the 15th century and until 1675. The imperial privilege from 1340, the basis for minting the guilder, was the first that a city north of the Alps received. As the study shows, this gold coin also represents the economic and political importance of the city of Lübeck in the 14th century. The representation and self-perception of the city are also discussed.
Description: Dieser Aufsatz wurde zweitveröffentlicht in: Handel, Geld und Politik. Gedenkschrift zu Ehren von Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow, hrsg. von Angela Huang und Ulla Kypta, bearb. von Mareike Nedel, Frankfurt am Main: AMAD, 2022.
URI: http://doi.org/10.25716/amad-85336
Appears in Collections:Handel, Geld und Politik. Gedenkschrift zu Ehren von Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow


Files in This Item:
File SizeFormat 
Der_Lübecker_Goldgulden_von_1341.pdf13,35 MBAdobe PDFView/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.